Rezepte: Gewürzmischungen mit Fernweh

In diesem Sommer darf es orientalisch werden, afrikanisch und arabisch noch dazu. pfeffer hat drei BBQ-Gewürzmischungen ausgesucht, die es in sich haben. Einfach als Rub oder Marinade in das Fleisch, den Fisch oder das Geflügel einmassieren und ab aufs Feuer.
Lesezeit: < 1 Minute

Baharat

Gewürz-Rub in Ägypten, Libanon, Jordanien, Israel, Palästina, Türkei

  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL Gewürznelken Samen von 3 grünen Kardamomkapseln
  • 1 TL getrocknete Minze
  • ½ TL gemahlener Zimt
  • 1 TL frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung: Alle Körner und Samen sowie die getrocknete Minze in einer Gewürzmühle zu feinem Pulver mahlen. Zimt und Muskatnuss untermischen. Bis zu 2 Monate in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Chermoula

Gewürz-Marinade in Marokko, Algerien und Tunesien

  • 2 TL Kreuzkümmelsamen  
  • 1 großes Bund frischer Koriander  
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt  
  • 1 EL süßes Paprikapulver  
  • ¼ TL Safranfäden  
  • Saft von ½ Zitrone  
  • Olivenöl  
  • Salz

Zubereitung: Eine kleine Bratpfanne mit dickem Boden bei mittlerer Hitze auf die Herdplatte stellen. Die Kreuzkümmelsamen einige Minuten unter ständigem Rühren rösten, bis sich ihr Aroma entfaltet. In eine Küchenmaschine geben und die Korianderblätter und -stängel samt Knoblauch, Paprika, Safran und Zitronensaft hinzufügen. Das Ganze zu einer Paste schlagen, dann bei laufender Küchenmaschine ausreichend Öl hinzugießen, damit ein dickes Püree entsteht. Mit Salz abschmecken. Abdecken und im Kühlschrank bis zu 4 Tage aufbewahren.

Berbere

Gewürz-Rub in Äthiopien und Eritrea

  • 5 getrocknete rote Chilischoten  
  • ½ TL Bockshornkleesamen  
  • ¼ TL Pimentkörner  
  • ¼ TL Ajowan
  • ½ TL Stangenpfeffer (oder schwarze Pfefferkörner)  
  • Samen von 3 grünen Kardamomkapseln  
  • 1 TL Koriandersamen  
  • 3 Gewürznelken  
  • ½ TL gemahlener Ingwer  
  • ½ TL frisch geriebene Muskatnuss  
  • ¼ TL gemahlener Zimt   

Zubereitung: Eine Bratpfanne mit dickem Boden bei mittlerer Hitze auf die Herdplatte stellen. Die Chilischoten und die Samen, Körner und Früchte einschließlich der Gewürznelken 2–4 Minuten unter gelegentlichem Rühren anrösten, bis sie duften und leicht dunkel werden. Abkühlen lassen, dann in einer Gewürzmühle zermahlen. Die bereits gemahlenen und geriebenen Zutaten unterrühren. Bis zu 2 Monate in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Bildnachweis (von links): Shutterstock (TabitaZn, stockcreations), Knesebeck Verlag, Shutterstock (Losangela)